Dresdner Segelclub 1910 e.V.

Sachsens ältester Segelverein

Stand Mai 2018


Steg mit Booten am Elbe-Kilometer 48


Bootshaus in Tolkewitz                                                                         Segeln vor dem Steg


Ich hätte niemals geglaubt, dass man auf der Elbe überhaupt segeln kann. Diese Worte wurden in den Anfängen der Sportsegelei auf der Elbe geprägt.

Segelsportbegeisterte Dresdner gründeten am 01.August 1910 den Verein. Die erste Steganlage befand sich am linken Elbufer in Höhe der „Saloppe“. 1914 waren Steganlage und Clubhaus in Loschwitz oberhalb des Blauen Wunders. Gesegelt wurde in dieser Zeit hauptsächlich mit Kielbooten mit geringem Tiefgang.

Anfang der zwanziger Jahre wurde der Steg an seine jetzige Stelle verlegt, später entstanden die Bootshallen. Mit Beginn der dreißiger Jahre stieg die Anzahl der Segel- und Motorboote rasant. Der Dresdner Segelclub war auch Organisator der Motorbootrennen auf der Oberelbe bis Mitte der sechziger Jahre. 1953 bis 1990 war der DSC als Sektion Segeln der BSG Aufbau Nord Dresden angegliedert. Ab 1991 wurde wieder der Name Dresdner Segelclub 1910 e.V. verwendet. Es gab Törns auf der Ostsee, im Mittelmeer, vor Holland und über den Atlantik. Inzwischen schätzen die Mitglieder wieder mehr das Heimatrevier, die Mecklenburger- und Lausitzer Seen, die Ostsee und Tschechien.



Ausfahrt zur 100-Jahr-Feier                                                                     Segelpartie



Regatta vor Birkwitz                                                                             Regatta-Duell



Sommerfest-Segeltour                                                                           Herbstausfahrt


Der DSC1910 ist keine Marina. Leistungen können nicht durch Geld gekauft werden. Kurzfristige Aktivitäten als Gast sind willkommen. Langfristige Aktivitäten sind nur durch eine Mitgliedschaft mit Teilnahme am Vereinsleben zu realisieren. Weitere Infos erhalten Sie im persönlichen Gespräch oder am Schaukasten am Elbradweg. Für Familien mit Kindern stehen im Rahmen einer Mitgliedschaft Kinder- und Jugendboote zur Verfügung.
Kinder zur Sport im Verein abgeben und später wieder abholen ohne Mitwirkung der Eltern bei der Betreuung, beim Transport von Booten u.ä. - geht nicht.